Dienstag, 31. August 2021

Spaßturnier

Am letzten Wochenende fand ein spontanes, kleines Hofturnier für alle Einsteller hier auf dem Margarethenhof statt.

Trotz des durchwachsenen Wetters meldeten sich doch viele mutige Pferdebesitzer zu den verschiedensten Disziplinen und Prüfungen an. Bei dem "Geschicklichkeitstrail "  z.B. mussten sich Pferd und Reiter doch mancher ungewohnten Herausforderung stellen. Weiter ging es mit der 4-Gang- und der Taktprüfung.

Beim "Freestyle" begeistert Nachwuchstalent Valentin mit einer Springdarbietung und die Quadrille zu den Klängen von ABBA bildete den krönenden Abschluss!.

Zum Gaudi von Teilnehmern und Zuschauern folgte noch ein "Hunderennen", welches souverän von Flatcoated Retriever - Hündin "Feline" gewonnen wurde.

Der Tag klang gemütlich mit Grillgut und Corona Bier aus.

Ich, als Zuschauerin, habe diesen "Total-Abschalt-Tag" sehr genossen und ich glaube den Reitern und Pferden ging es genau so.

Hier ein paar Impressionen:

 





Bis bald!

Eure Marlene

 

Freitag, 13. August 2021

Neues vom Hof

Riecht es schon nach Herbst oder irre ich mich? Der Sommer fängt doch gerade erst an!!!

Neuer Anfang ist auch hier auf dem Margarethenhof angesagt:

Zwei junge Frauen, deren Pferde hier zu Hause sind, haben Babys bekommen und diese werden zu meiner großen Freude auch fleißig mitgebracht!!

Der Künstler Norbert Meier-Trautvetter (Beuys Schüler!!), dessen Pferde schon seit langem bei uns wohnen, ist mit seinen beeindruckenden, großformatigen Bildern in unsere Tenne eingezogen und wird teilweise hier auch arbeiten. Wie schön!!!!

Labradormädchen "Paula" ist bei uns eingezogen und wurde nach kurzer Gewöhnungsphase auch von unserem spanischen Heimhund "Erwin" akzeptiert und zum Familienmitglied:




Auch Kater "Moses" wurde zum Freund:

Und das junge wunderschöne Islandpferd „Sjonn“ hat auf dem Margarethenhof sein neues Zuhause gefunden, um hier weiter ausgebildet zu werden.

Wie sagt Hermann Hesse in meinem absoluten und zeitlosen Lieblingsgedicht "Stufen":

"Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne..."

Eure Marlene

Montag, 9. August 2021

Schreibblockade

Guten Morgen

Nach langer Zeit versuche ich heute wieder ein paar Gedanken zu formulieren.

Ich hatte/habe glaube ich so etwas, was man eine "Schreibblockade" nennen könnte.

So viel ist in der Zwischenzeit auf der großen Bühne passiert, dass mir einfach die Worte fehlten. Einige Menschen aus meinem Freundes- / Bekanntenkreis haben sich für immer verabschiedet, der Regen hat unsere Region schwer getroffen und für viele unermessliches Leid gebracht. Da erscheint jeder Kommentar unpassend und unangebracht.

Das Wasser fließt ab, Coronazahlen sinken, unser Leben geht weiter und der Sonnenuntergang hier auf dem Margarethenhof war gestern Abend besonders schön.



Gott sei Dank ist zwischen "akzeptieren" und  "resignieren" ein himmelweiter Unterschied.

Eure Marlene

Samstag, 26. Juni 2021

Take it „Isi“!

Gestern Abend habe ich meiner Tochter geholfen, die Isis (kurz für Islandpferde) für die Nacht zu versorgen.  

Das heißt, man treibt sie von der Weide, wo sie den ganzen Tag frisches Gras genossen haben, zurück ins Paddock. Schön getrennt nach Stuten und Wallachen, damit es kein Gezanke gibt.

Die Raufen werden dann mit frischem Heu gefüllt, damit die Mädels und Jungs auch nachts etwas zu knabbern haben.

Während dieser Arbeit überfiel mich eine große Ruhe und sowas wie ein innerer Frieden überkam mich. Vielleicht lag es an dem Geräusch des langsamen Mahlens der Pferdezähne oder auch an dem Geruch des würzigen Heus. Vielleicht sprang auch die Zufriedenheit der Pferde auf mich über.

So vieles, was uns tagsüber ärgert oder stört, relativiert sich dann. Vielleicht ist alles viel einfacher, als wir in unseren komplizierten Köpfen denken.

Ich habe in den Unterlagen meiner Tochter zur Reittrainerlizenz über die Verhaltensmuster der Pferde gelesen. Ich zitiere mal:

"Pferde leben in der Gegenwart, sie können nicht an die Zukunft denken.

Ihre Handlungen werden stark durch positive oder negative Gefühle gesteuert. Sie machen gerne Dinge, die Spaß oder Wohlbefinden verursachen; Dinge, die Unwohlsein verursachen, versuchen sie zu vermeiden."

Wäre das nicht auch für uns ein toller Vorsatz?

Ein schönes Wochenende!

Eure Marlene 


Dienstag, 22. Juni 2021

Fest im Sattel

Heute möchte ich euch gerne jemanden vorstellen!

Auf diesem Video seht ihr Willi Esser, erfolgreicher Sport- und Wanderreiter, der auf unserer Ovalbahn mit seinem Islandhengst für die Deutsche Meisterschaft trainiert hat. Er reitet die Turniere in der offenen Klasse ab 18 Jahre, töltet und galoppiert fest im Sattel

                          .....und ist 86 Jahre alt.

Seine lebensbejahende, fröhliche Art ist wahnsinnig ansteckend. 

Es begegnen uns allen manchmal Menschen, die uns gut tun, die uns zeigen, dass man die Flügel nicht hängen lassen soll und dass vieles einfach eine Frage der positiven Lebenseinstellung ist. Willi ist definitv einer davon. Jedenfalls für mich. Ich junges Ding mit meinen 73 Jahren!!!

Liebe Grüsse vom Margarethenhof und eine schöne Fußballwoche!

Eure Marlene

Montag, 14. Juni 2021

Ommmmm chakra....

138 Jahre alt !!!


Wenn ich ehrlich bin, blieb mir der innerliche Zugang zur Esoterik bisher verwehrt.

Bis uns vor kurzem ein Freund besuchte, der den spirituellen Wegen sehr zugetan ist

Beim Anblick der 1883 gepflanzten Rotbuche in unserem Garten geriet er vor Entzücken ins Schwärmen. Er riet mir, doch UNBEDINGT morgens barfuß den alten Baum zu umarmen und eine Zeit so zu verweilen. Die ganze Kraft des 138 Jahre alten Baumes würde dann durch mich hindurchströmen.

Verlockend!!

Am nächsten Morgen lief ich also vor dem Frühstück voller Erwartung barfuß über den Rasen Richtung Rotbuche zwecks Kraftbetankung.

Zuerst perforierten heruntergefallene Tannennadeln meine Fußsohle, was ich noch tapfer ignorierte.

Nachdem ich dann in eine weiche Hinterlassenschaft von einem unserer Hunde getreten war (barfuß!),  stapfte ich resignierend mit einem schmerzenden und einem stinkenden Fuß zurück ins Haus.

Die Kraft für den Tag holte ich mir dann mit einem dampfenden, köstlichen Pott Kaffee. Es sollte nicht sein. Esoterik ist anscheinend wirklich nicht so mein Ding!!

Eure Marlene

Montag, 7. Juni 2021

Wochenanfang


Hier stürmen einige unserer Isländer voller Vorfreude auf die saftige Morgenweide.

Spätestens nach 3maligem Anschauen überträgt sich der morgendliche Schwung und Elan der Pferde auch auf uns und wir gehen den Anfang der Woche mit Zuversicht und positiver Energie an! Ich schwör`s!!!

Die Zeichen, dass alles besser wird, stehen doch gut!

Und wenn doch was nicht ganz so eintritt, wie wir es erhofft haben, hilft mir manchmal Oscar Wilde:

"Life is too important to be taken seriously".

Einen schönen Wochenanfang!

Eure Marlene



Freitag, 4. Juni 2021

Kätzin Anneliese


Sie ist wieder da!!!

Über eine Woche war sie spurlos verschwunden. Ich weiss, sie ist "nur" eine Katze, doch für uns ist sie Anni.

Sie beschloss auszuziehen, um in die Antik-Scheune (unser Nachbar-Wehrhahnhof) einzuziehen, wo sie auch herzlich - inkl. Familienanschluss - aufgenommen worden ist. Sie fand hier auf dem Hof wohl nicht die gewünschte Ruhe, die sie nun auf dem Wehrhahnhof hat.

Die Überwachungskamera hatte sie entdeckt:

Wir sind so glücklich. Auch wenn wir uns durchaus darüber im Klaren sind, dass es gerade im Augenblick viel, viel grössere und wichtigere Probleme gibt, so sind wir doch sehr erleichtert, dass sie lebt!

Wie singt Sting so wahr:

"If you love somebody, set them free."

Eure Marlene 

Freitag, 28. Mai 2021

Happy

" Die wichtigste Aufgabe im Leben besteht darin, glücklich zu sein." - Tenzin Gyatso

Danke liebe Emma und lieber Erwin, dass ihr mich jeden Tag aufs Neue daran erinnert!

Dienstag, 25. Mai 2021

Zahnarzttermin

Der Pferdezahnarzt war da!

Da Ponyzähne genauso wie unsere Zähne regelmäßig versorgt werden müssen, stand heute ein Zahnarzttermin an!

Genauso wie wir, finden sie es nicht wirklich pricklend:



Euch eine schöne Woche!

Marlene